Boßeln 2011

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der SPD Ortsverein Voslapp traf sich auf Einladung des SPD Ortsvereins F'groden - Himmelreich und weiteren Genossinnen und Genossen aus anderen Ortsvereinen zum Boßeln, Besichtigung der Info-Box zum JadeWeserPort und Grünkohlschmaus 

 

Bei gutem Boßelwetter trafen sich die Boßelmannschaften an der Voslapper Grundschule zu einem vergnügten Boßelwettkampf, den Genosse Ludwig Jürgens wieder hervorragend organisiert hatte. Unsere Voslapper Mannschaft boßelte gegen eine Auswahl von Fedderwar-dengroden - Himmelreich. Trotz aller Anstrengungen mussten wir eine knappe Niederlage einstecken. Ein kleiner Trost war, dass ein talentiertes Voslapper Jungmitglied bei den Gegnern mitboßelte und wesentliche Anteile zum Sieg des Gegners beigetragen hatte.

In der Info-Box wurden alle Genossinnen und Genossen über den Entwicklungsstand des JadeWeserPorts informiert, der Anfang August 2012 eröffnet werden soll. Wir hoffen, dass der Termin eingehalten wird und die ersten Containerschiffe in Wilhelmshaven anlegen werden. Nach der Besichtigung der Info-Box traten die 8 Boßelmannschaften ihre Rückrunde an. Nach dem hartumkämpften Boßeln strebten alle Boßeler zur Gaststätte „Zum Knurrhahn“ am Voslapper Markt zum wohlverdienten Verzehr des immer wieder beliebten winterlichen Gerichts, dem Grünkohl, mit seinen gar köstlichen Beilagen. Die Teilnehmer/Innen erfreuten sich wieder an den mit Grünkohl, Brat- und Salzkartoffeln voll gefüllten Schüsseln und den reichlich mit Pinkel, Kochwurst, Bauchspeck und Kasseler belegten Platten. Der kulinarische Hauptteil des Treffens konnte beginnen und die folgende, lang anhaltende Ruhe ließ auf einen intensiven Genuss des Verzehrs des leckeren Mahles schließen.

 

Vor Beginn der köstlichen Speise wurde besonders herzlich unser Oberbürgermeister-Kandidat Thomas Städtler und seine Lebensgefährtin begrüßt. Er bedankte sich für die Einladung an der Boßeltour, die er mit Freuden wahrgenommen hatte und hielt eine ausgewogene Begrüßungsansprache. Ferner bedankte sich Genosse Karl-Heinz Unger vom Ortsverein Voslapp für die Einladung und des gelungenen Wettkampfes, obwohl die Voslapper knapp verloren hatten. Der Spaß an dem Wettkampf, die Besichtigung der Info-Box und schon allein das Treffen mit den Freunden ließen schnell den Schmerz über den verlorenen Wettkampf vergessen.

 

Obwohl sich alle vorgenommen hatten besonders viel zu essen, konnten die aufgetischten Speisen nicht vollends verzehrt werden. Das bisherige Grünkohl-Königspaar Genossin Margit Adam und Genosse Rolf Hossfeld aß befreit und in Ruhe genussvoll die Norddeutsche Palme und nur diejenigen, die wohl die Königswürde gerne erhaschen wollten, waren verunsichert, ob sie überdermaßen viel oder eher gesittet essen sollten.

 

Allmählich wurde der Sättigungsgrad erreicht und ein Klarer als Verdauungshilfe zu sich genommen. Nun wurde das neue „Krünkohl-Königspaar“ gesucht. Alle waren gespannt und neugierig darauf zu erfahren, wer wohl jetzt die Königswürde erhalten würde. Zur Kohlkönigin wurde nach sorgfältigen Recherchen und Überlegungen für das kommende Jahr Christine Will und zum Kohlkönig Ludwig Jürgens erkürt. Als sichtbares Zeichen für ihre Königswürde schmückte sie unser Oberbürgemeisterkandidat Thomas Städtler mit den Königsketten für das kommende Jahr. Nun können sie für ein Jahr das Kohlvolk glücklich und segensreich regieren. Ludwig Jürgens wurde vor allem der Dank ausgesprochen für seine 25. Planung und gelungene Durchführung des 25. Boßelvegnügens und Kohlessens des SPD Ortsvereins F'groden - Himmelreich.

 

Nach einer zufriedenstellenden und verdauungshelfenden Klönrunde verabschiedete sich das über 50 personenstarke Kohlvolk von seinem neu erkürten Königspaar und hofft auf ein gesundes und fröhliches Wiedersehen im kommenden Jahr und einer erfolgreichen Kommunalwahl 2011.

 

 

Für weitere Bilder hier klicken.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0