Bürgerversicherung soll System gerechter gestalten

Gäste der Veranstaltung im Hotel Kaiser: Howard Jacques, Karin Evers-Meyer und Volker Block
Gäste der Veranstaltung im Hotel Kaiser: Howard Jacques, Karin Evers-Meyer und Volker Block

MdB Karin Evers-Meyer und die Gesundheitsexpertin der SPD, Dr. Carola Reimann, diskutierten im Hotel Kaiser über eine Bürgerversicherung im Gesundheitssystem.

 

Von Christian Paul

 

Wilhelmshaven - Als Karin Evers-Meyer (SPD) und SPD-Gesundheitsexpertin Dr. Carola Reimann in Wilhelmshaven eintrafen, hatten sie bereits einen langen Arbeitstag hinter sich. Reimann ist Vorsitzende des Bundestags-Gesundheitsausschusses. Auf Einladung von Evers-Meyer besuchten die beiden SPD-Bundestagsabgeordneten zunächst Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen in Friesland, Wittmund und Wilhelmshaven.

Abends diskutierte Reimann im voll besetzten Saal des Hotel Kaiser über die von der Partei favorisierte Bürgerversicherung im Gesundheitssystem aber auch über Arbeitsbedingungen in den Pflegeberufen.

 

Nach Auffassung von Reimann stellt die Bürgerversicherung einen gerechteren Gegenentwurf zum momentanen System dar. Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler habe mit seinem Konzept die Parität zwischen Arbeitnehmer- und Arbeitgeberbeiträgen aufgehoben, so Reimann. Dies sei ein schwerer Fehle. Zudem sei die Erhebung von Krankenkassen-Zusatzbeiträgen der Einstieg in die Kopfpauschale - also gleiche Beiträge aller Einzahler, ohne Berücksichtigung der Höhe des Einkommens.

 

Bei der solidarischen Bürgerversicherung würde ein bestimmter Prozentsatz aller Einkünfte in das Versorgungssystem eingezahlt werden. So sei, laut der Gesundheitsexpertin, sichergestellt, dass jeder soviel beiträgt wie er kann. Auf Nachfrage aus dem Publikum sagte Reimann, dass man die Beitragsbemessungsgrenze nicht abschaffen könne und wolle. Diese regelt, wie hoch der Beitrag einer Person zur Sozialversicherung maximal sein darf.

 

Mehr lesen Sie heute in der „Wilhelmshavener Zeitung“.

 

Weitere Fotos finden Sie hier: www.spd-voslapp/Fotos.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0