SPD bestimmte Kandidaten in großer Harmonie

Howard Jacques
Howard Jacques

WILHELMSHAVEN Kreisverbandsvorsitzender Volker Block räumte zu Beginn der Wahlkreisdelegiertenkonferenz der SPD Wilhelmshaven am Sonnabend im gorch-Fock-Haus ein: „Ich habe Lampenfieber.“ Doch offensichtlich hatten er und die übrigen Mitstreiter in der Wahlkreisleitung des Kreisverbandes gut genug vorgearbeietet: Die Konferenz lief wie am Schnürchen und war in Rekordzeit, wie alte Kämpen versicherten, abgearbeitet.

55 Kandidaten sind nominiert (siehe Kasten), die ersten vier aus jedem Wahlbereich dürften reelle Chancen auf den Einzug in den Rat haben, wenn die SPD nicht Stimmen verlieren sollte. OB-Kandidat Städtler: „Ein gutes Personaltableau durch alle Schichten.“Lediglich um die Liste für den Wahlbereich Nord entspann sich eine Diskussion um Platz 6 und 7, für die Andre Bents und Ludwig Jürgens nominiert waren. Der Ortsverein Fedderwardergroden wollte die Plätze zu seinen Gunsten tauschen, die Sengwarder verwahrten sich dagegen, „nach hinten durchgereicht zu werden“, so deren Ortsvereinsvorsitzender Heinz Ross.Für den Wahlbereich Süd gelang es, den Streit um den Listenplatz 5 im Vorfeld auszuräumen: Sylvia Burkhart, die Lebensgefährtin des Oberbürgermeister-Kandidaten Thomas Städtler, kandidierte nicht und tat den Partei-Strategen auch den Gefallen, ihren Verzicht nicht weiter zu kommentieren. Jürgen Adam blieb also unangefochten. Der Kreisvorstand hatte Burkhart, wie berichtet, nahegelegt, auf die Kandidatur zu verzichten, weil sie als Ratsmitglied einen Oberbürgermeister Städtler kontrollieren müsste – ein möglicher Interessenkonflikt.Ohne Diskussion segneten die Delegierten auch das Kommunalwahlprogramm ab. Es behandelt die Bereiche soziale Sicherheit, Bildung, Arbeit und Wirtschaft, Wohnen und Wohnumfeld, Kunst und Kultur, Sport sowie Umwelt und Energie. So votiert die SPD für zeitgemäßere Betreuungszeiten der Kindertagesstätten und Horte, für zusätzliche Straßensozialarbeiter, ein Familienzentrum im Westen, Schulsozialarbeiter, ist gegen die Privatisierung des Reinhard-Nieter-Krankenhauses, für die Campus-Lösung der Berufsschulen an der Friedenstraße. Es gelte, örtliche Initiativen für die Beschäftigung Langzeitarbeitsloser in der Stadt zu entwickeln und die mittelständische Wirtschaft, insbesondere aber Existenzgründer zu fördern. Die SPD setzt auf den JadeWeserPort und wendet sich gegen einen weiteren Stellenabbau bei Marine und Personal. Zur Erhaltung eines schönen Wohnumfeldes müssten die Sanierung von Altbauten und der Abriss von Schrott-Immobilien gefördert werden. Radwegekonzept, Rückbau mehrspuriger Straßen, Wiesbadenbrücke-Bebauung, Erhalt von Kunsthalle, Theater, Pumpwerk, VHS, Botanischem Garten, Musikschule, Neubau einer Stadthalle, neue Wege in der Sportförderung stehen für die SPD auf der Agenda. Bei Energie heißt es pro erneuerbare auch vor Ort, gegen Atom. Noch mehr Kohleverstromung wird zur Diskussion gestellt.

 


© Copyright Wilhelmshavener Zeitung vom 09.05.2011, Seite 5

 

Weitere Fotos findet man unter: www.spd-voslapp.de

Wahlbereich West: 1. Karlheinz Föhlinger (W), 2. Bakir Nurhayat (W), 3. Björn Heinisch (W), 4. Uwe Nolle (A), 5. Petra Stomberg (W), 6. Hermann Stolle (W), 7. Gesina Nee (W), 8. Yong Ah Thwin (A), 9. Marc Rebiewski (W(), 10. Ülkü Kaya (W), 11. Rainer Weber (W), 12. Kirsten Duschak (A), 13. Edda-Marie Wolters (W), 14. Klaus Bolinius (W).

 

Wahlbereich Ost: 1. Norbert Schmidt (N), 2. Sabine Gastmann (H), 3. Wolfgang Jeschke (H), 4. Hans-Jürgen Kempcke (H), 5. Wolfgang Ammen (N), 6. Tanja Herfet (H), 7. Heiko Scharenberg (H), 8. Sabine Brenzke-Stumm (N), 9. Helmut Stumm (N), 10. Wolfgang Lankes (H), 11. Christa Ludwig (H), 12. Christel Kleinow (H), 13. Ulf Schneider (H), 14. Volker Block (H).

 

Wahlbereich Nord: 1. Holger Barkowsky (F), Christine Will (F), 3. Howard Jacques (V), 4. Peter Debring (R), 5. Stefan Marxfeld (F), 6. Andre Bents (S), 7. Ludwig Jürgens (F), 8. Angelika Unger (V), 9. Jörg Münkenwarf (F), 10. Christa Heitkamp (R), 11. Willy Gundlach (F), 12. Erich Schoone (V), 13. Elke Dittmann (F), 14. Dieter Wollmann (V).

 

Wahlbereich Süd: 1. Uwe Reese, 2. Petra Kolbe, 3. Michael Veh, 4. Benjamin Lühr, 5. Jürgen Adam, 6. Edith Weiß, 7. Jörg Ruelius, 8. Rainer Gruber, 9. Ilona Reese, 10. Harald Kolbe, 11. Horst-Diedrich Kraeft, 12. Frank-Henner Trenne, 13. Wolfgang Willig.W = Ortsverein West, A = Altengroden, N = Neuen-groden/Villenviertel/Tonndeich, H = Heppens, F = Fedderwardergroden, V = Voslapp, R = Rüstersiel, S = Sengwarden

Kommentar schreiben

Kommentare: 0