Willy Brandt - Ausstellung

Eine große Gruppe von Interessierten Bürgern aus dem Wahlbereich Nord fand sich am Freitag, den 12.08.2011 um 16:00 Uhr im Küstenmuseum ein.


Mit einer gut vorbereiteten Einleitung des Genossen Karl-Heinz Unger wurde uns das Leben und Wirken unseres großen Vorbilds, Willy Brandt, dargelegt.


Mit Bilder und Erklärungen seiner ersten Schritte als Kind, bis zu seinem Tod am 08. Oktober 1992 sind alle Stationen seines Lebens nachzuvollziehen. Eine interessante Mischung aus positiven, als auch kritischen Tagen seiner Schaffenszeit. Willy Brandt ist jeden Weg gegangen. Immer geradeaus, sein Ziel steht´s vor Augen.

Bewegt haben wir die einzelnen Stellwände betrachtet. Eine seltsame Stille war zu spüren. Jeder ging seinen Gedanken nach. Momente die aufzeigen wie wichtig die Erinnerung doch sein kann - Wofür unsere Mütter und Väter wegen ihrer Parteizugehörigkeit in der SPD, ins Gefängnis gingen, ja, sogar ihr Leben lassen mussten.


Unsere Ratskandidaten, Howard Jacques, Holger Barkowski, sowie Erich Schoon, zeigten sich tief beeindruckt von der Ausstellung.

Wir hoffen, dass noch viele Schulklassen, aber auch Bürger diese Ausstellung besuchen werden.Es ist notwendig unserer Jugend aufzuzeigen, wie wichtig Demokratie, mit allen Vor- und Nachteilen ist. Denn nicht der Politiker ist wichtig, sondern die Politik die er macht!


Wir danken der Friedrich Ebert Stiftung für diese großartige Gelegenheit, unseren Mitgliedern, aber auch der Bevölkerung, die Demokratie und die SPD in ihren Anfängen vorzustellen und in Erinnerung zu rufen.

 

Für den Wahlbereich Nord

Howard Jacques

 

Weitere Bilder der Veranstaltung finden Sie unter:http://www.spd-voslapp.de/aktuelles-galerie/fotos/

Kommentar schreiben

Kommentare: 0