Ideen der SPD in einem Teilbereich durchgesetzt!

Howard Jacques
Howard Jacques

In einem Teilbereich des Konzerns Stadt, im Nautimo, konnte jetzt ein Zustand verändert werden, der aus Sicht der SPD so nicht tragbar war.

 

Im Aufsichtsbereich des Bades war der Zustand so, dass MitarbeiterInnen nebeneinander den gleichen Dienst geleistet haben, während die Bezahlung unterschiedlich war. Ein Teil der Belegschaft wurde nach Tarifvertrag bezahlt, der andere Teil nicht! Eine solche Konstellation ist aus Sicht der SPD nicht haltbar, so Howard Jacques. Durch das Engagement der SPD wurde nun dieser Zustand verändert. Die MitarbeiterInnen im Aufsichtsbereich im Nautimo werden jetzt einheitlich vergütet. Die zusätzliche finanzielle Belastung der Stadtwerke ist, so Jacques, vertretbar.

Besonders erfreulich ist es, dass dies gerade in dem von unseren Bürgern gern und zahlreich besuchten Nautimo gelungen ist. Das Aufsichtspersonal hat ständig persönlichen Kontakt zu den Gästen, also den Bürgern und den Touristen. Gerade deshalb ist die Zufriedenheit der Mitarbeiter der SPD ein großes Anliegen.

 

Vor dem Hintergrund der angespannten finanziellen Lage der Stadt ist dies ein Erfolg für eine gerechte Entlohnung der MitarbeiterInnen im Konzern Stadt. 

Die SPD wird weiter an dem Ziel arbeiten, alle MitarbeiterInnen im Konzern Stadt nach Tarifvertrag zu vergüten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0