"Urlaub ohne Koffer", lautete das Motto der AG 60plus    

Anlässlich einer Informationsveranstaltung im Familienferiendorf der AWO in Schillig, zu der der Vorsitzende der AG 60plus, Dieter Gehrken, die Senioren der Partei, begrüßen konnte.


In seinem Vortrag über das Wirken der AWO in Schillig hob der Leiter des Feriendorfes, Lutz Poppe, insbesondere die Gemeinnützigkeit heraus, die insbesondere Familien mit kleinem und mittlerem Einkommen einen günstigen Urlaub bietet.


In Augenschein nahmen die Teilnehmer die Ausstattung für Senioren und behinderte  Menschen, die neben den behindertengerechten Einrichtungen, von den barrierefreien Zugängen zu den Zimmern und Ferieneinrichtungen, wie zu den zentralen Versorgungseinrichtungen, beeindruckt waren.

"Urlaub ohne Koffer" soll insbesondere Menschen aus der Region ansprechen, die in den Morgenstunden über mehrere Tage hinweg, von ihren Wohnungen abgeholt werden und nach einem erlebnisreichen Tag, am Abend in ihre Wohnungen, in ihrer gewohnten Umgebung, die Nacht verbringen wollen.


Weitere Informationen sind unter: schillig@awosano-nordsee.de, zu finden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0